Home » Allgemein, Krafttraining, Training

Hollywoodmythen aufgedeckt

15 Mai 2012 5 Kommentare

Wie trainiert Hollywood?

Es gibt unzählige Serien und Filme welche Soldaten und Gladiatoren mit nahezu perfekten Körpern zeigen. In der Serie „Spartacus-Blood and Sand“ werden ehemalige Krieger in einem Ludus als mörderische Sklaven gehalten und zu gefährlichen Bestien herangezüchtet. Alle diese wohlgeformten Muskeln basieren laut Filmgeschichte auf einem Kampf- und Schwerttraining, kombiniert mit dem Schleppen von Holzbalken und einer Schüssel Matsch zur Belohnung.
Kann ein solcher Körper wirklich nur auf einem solchen Training basieren? Woher diese Brustmuskulatur, dieser Latissimus?

Natürlich trainieren die Schauspieler hart. Keine Frage. Selbstverständlich geht es um verschiedene Arten von Training. Und die Ernährung spielt eine große Rolle:
Es wird auf eine sehr hohe Eiweißzufuhr geachtet. Wäre das nicht der Fall, würde der Körper keine Muskelmasse aufbauen können. Wertvolle Kohlenhydrate und eventuell auch Creatin liefern Energie vor dem Training. Wie folgendes Video belegt, werden alle nur erdenklichen „Baustellen“ besucht:
Man trainiert auf Kraft/Kraftausdauer ebenso wie auf Geschicklichkeit und Körperbeherrschung. Man bedenke das dieser kurze Ausschnitt nur einen kleinen Teil des Trainingsverhaltens wiedergibt.

Ein weiteres Video zeigt euch Mickey Rourke, welcher sich mit einem MMA Profi für The Wrestler fit macht. Wieder wird nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Gesamttraining präsentiert.

Um euch die Art der Ernährung eines Extremsportlers bzw. Bodybuilders näherzubringen, zeigen wir euch wie Tamer Galal supplementiert ,um auch das Detail zu beleuchten. Selbstverständlich isst er auch herkömmliche Nahrung, welche im meisten Falle (Er ist ja Extremsportler) ausreichen sollte. Abschliessend sei euch ans Herz gelegt, auf eine abwechslungsreiche Kost zu achten und besonders nach dem Training ein Eiweiß mit ausreichendem Aminosäurenhaushalt zu euch zu nehmen.

 

Bildnachweis: RainerSturm  / pixelio.de

 

Bookmark and Share

5 Kommentare »

  • Andi schrieb:

    Ja interessanter Artikel! Ihr habt schon recht ,schön das das mal jemand analysiert. Sonst bekäme man noch den Eindruck man würde echt Muskeln aufbauen indem man schafft und nix isst! ;)

  • luisa schrieb:

    ich liebe spartacus :)

  • Christine schrieb:

    Mein Mann tendiert momentan auch zu einem Bodybuilder.. erst wollte er nur bisschen, um sich fit zu halten, ins FitnessStudio. Jetzt sieht er schon halbwegs aus wie Hulk. Ist zwar alles noch gesund. Habe aber angst, dass es nicht doch noch schlimmer und ungesund wird.. :/

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.