Home » Featured, Krafttraining, Training

Sicheres Frontdrücken! Mit Video

1 Februar 2012 4 Kommentare

Schultertraining an der Multipresse

Frontdrücken kann man in mehreren Variationen ausführen. Wir stellen heute das besonders sichere Frontdrücken an der Multipresse vor. Eine Multipresse sorgt für eine präzise Führung und ständige Absetztmöglichkeiten. Selbstverständlich kann man ein solches Training z.B. auch mit Kurzhanteln durchführen oder klassisch die Langhantel benutzen.

Belastung

Besonders belastet wird hier die gesamte Schultermuskulatur sowie der Trizeps.

Wiederholungen und Sätze

8-12 Wiederholungen und 2-3 Sätze + Aufwärmsatz

Ausführung

Man sitzt aufrecht auf dem Polster der Multipresse. Das Gewicht sollte vor dem Start über dem Kopf gesichert sein. Die Sicherung wird gelöst und das Gewicht sachte bis in die Waagerechte gebracht. Danach folgt die positive Belastung des Hochstemmens. Wir pushen das Gewicht fast ganz hoch. Lassen zur Gelenkschonung einen leichten Winkel im Ellenbogen.

Atmung

Beim Herablassen (Negativbelastung) einatmen, beim Hochpushen (Positivbelastung) ausatmen.

Bemerkung

Das Schultergelenk ist sehr komplex aufgebaut und steuert viele Bewegungen. Aus diesem Grund sollte die Schulter vielseitig belastet werden. So kann ein Trainingsplan mit vielen Variationen bestückt werden und so ein abwechslungsreiches Training  möglich machen.

Video

Tamer Galal und sein Bodyplanet-Team lassen euch an ihrem Training teilhaben. Tamer und Pana sind der Kopf der Bande und geben ihren Lehrlingen den letzten Schliff.

Bildnachweis: photoxpress

4 Kommentare »

  • Mehmet schrieb:

    ya frondrücken is geil! aber wird erst richtig gut ohne multiprese!!

    • nico schrieb:

      Sicher ist es gut, hin und wieder ohne Führung zu trainieren. Allerdings ermöglicht eine Multipresse sämtliche Sicherheiten und erlaubt auch mehr Gewicht. Gerade beim Frontdrücken ist eine Multipresse bzw. ein Schulterpressgerät vorteilhaft. Fitness-Freaks dürfen natürlich Einheiten mit Kurzhanteln bzw. einer Langanhantel miteinbauen.
      Vorsicht allerdings beim Nackendrücken. Das verträgt nich jedes Schultergelenk, davon ist allgemein abzuraten ebenso wie vom Latziehen zum Nacken.

  • Alexander Pyrkotsch schrieb:

    Schoener Beitrag!
    Was sagt ihr denn zum Bewegungsradius bei dieser Uebung? Viele streiten besonders um den negativen Teil der Amplitude: nur bis auf Augenhoehe ablassen oder doch bis unter das Kinn.
    Zu welcher Ausfuehrung tendiert ihr?

    Gruesse

  • nico schrieb:

    Auf jeden Fall solltest du nicht tiefer als in die Waagerechte gehn. Ist zumindest meine Meinung. In unserem Fitnessstudio gibt es ein Schultergerät welches so aufgebaut ist, dass man bis in Höhe der Ohren hinabsenken muss. Meiner Meinung nach ein Fehler. Alle Schultergelenkbetreffenden Übungen ( Auch Latziehen)sollten mit Vorsicht genossen werden, besonders wenn man sich mit höheren Gewichten beschäftigt. Die Bodybuilder in diesem Video machen das schon ganz richtig.

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.