Home » Allgemein, Ausdauertraining, Freizeitspaß, Training, Training für zu Hause

Trampolin – mehr als nur ein Sportgerät für Kinder

25 März 2016 Ein Kommentar
© Martin Schlecht – Fotolia.com

© Martin Schlecht – Fotolia.com

Vielleicht erinnern Sie sich auch noch gerne an die Zeit zurück, wie Sie bei sich zu Hause im Garten oder in der Schule beim Schulsport auf dem Trampolin herumgehüpft sind. Dieses wunderbare Gefühl können Sie jetzt endlich wieder für sich neu entdecken: Trampolinspringen entwickelt sich in letzter Zeit bei Jung und Alt immer mehr zu einer neuen Trendsportart.
Schließlich ist Trampolinspringen schon lange nicht mehr nur ein Kinderspiel, Trampolinspringen ist das neue, perfekte Ausdauertraining. Ein weiterer positiver Nebeneffekt beim Trampolinspringen ist es, dass hier sehr viele Glückshormone aktiviert werden.

Stressabbau und Kalorienkiller

Ein weiterer positiver Nebeneffekt beim Trampolinspringen ist es, dass Sie hier ihren ganzen angestauten Stress abbauen können. Schließlich werden nur beim Trampolinspringen die für den Ausstoß der Stresshormone verantwortlichen Drüsen beruhigt. Bereits nach einigen Tagen regelmäßigen Springens werden Sie feststellen, dass Sie viel gelassener und entspannter sind.
Gerade der Abbau des angestauten Stresses ist für ihr Herz von entscheidender Wichtigkeit. Schließlich können Übergewicht und Stress schnell zu lebensgefährlichen Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Beim Trampolinspringen wird der Herzmuskel allerdings extrem gestärkt und kann fortan mit den stressigen Situationen ihres Lebens besser zu Recht kommen.

Bereits fünfzehn Minuten regelmäßiges Training reichen dabei aus um sowohl das Herzkreislaufsystem, den Stoffwechsel, die Verdauung und das Lymph – und Immunsystem so richtig auf Trab zu bringen. In diesen fünfzehn Minuten verbrennt der Körper so viel Fett, wie bei vierzig Minuten joggen. Darüber hinaus ist Trampolinspringen generell zwei – bis drei Mal so effektiv wie Joggen. Allerdings sind diese Werte keine exakten Richtwerte: Wie viele Kalorien Sie beim Trampolinspringen tatsächlich verbrenne hängt selbstverständlich auch von der Intensität und der Kraft ihrer Sprünge ab.
Allerdings werden beim Trampolinspringen die Gelenke weitaus weniger als beim Joggen belastet. Schließlich federt die elastische Sprungmatte das Gewicht perfekt ab. Aufgrund dieser gelenkschonenden Übungen haben bereits viele Orthopäden das Trampolinspringen für ihre Patienten entdeckt.
Trampolinspringen lockert zum einen die Muskulatur, verbessert die Haltung um ein Vielfaches, trainiert Gelenke und Bandscheiben und fördert darüber hinaus die Koordination und die Beweglichkeit.
Diese vielen positiven Eigenschaften ist dabei nicht nur besonders für ältere Menschen besonders gut, da sie Stürze im Alltag vorbeugen können, auch jüngere Sportler profitieren, da diese immer häufiger koordinative Schwächen zeigen.

Fitness im Garten

Dank dieser vielen positiven Eigenschaften kann ein Trampolin für Sie den Gang zum Fitness – Studio beinahe komplett ersetzen.
Darüber hinaus haben Sie beim Trampolinspringen den großen Vorteil, dass Sie sich ein Trampolin in den heimischen Garten stellen können. Da ihr Trampolin bei ihnen im Garten steht können Sie dieses auch immer genau dann nutzen, wann ihnen danach zumute ist. Besonders für Mütter kann dies zu einem wichtigen Vorteil werden: Sie müssen ihr Kind nicht alleine zu Hause lassen und können dennoch gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit machen. Gleiches gilt hier allerdings auch für ihre Kinder: Sie bewegen sich an der frischen Luft, haben Spaß bei der sportlichen Aktivität und gönnen ihrem Körper auf spielerische Art und Weise auch noch etwas Gutes.

Balance Swing

Wenn auch Sie Trampolinspringen lernen möchten, so sollten Sie zu Beginn die Hilfe von einem geschulten Trampolintherapeuten in Anspruch nehmen. Nur der Trampolintherapeut kann ihnen die effektivsten Übungen zeigen und kann ihnen genau erklären, wie Sie Verletzungen und Fehlhaltungen vorbeugen können.
Sollten bei ihnen allerdings bereits Bandscheiben – und Gelenkprobleme diagnostiziert worden sein sollten Sie vor den ersten Übungen erst einen Arzt konsultieren.
Schließlich können Sie, je nachdem für was für ein Modell Sie sich entscheiden, zwischen dreihundert und vierhundert verschiedene Übungen auf dem Trampolin ausprobieren.

Mittlerweile hat sich aus den verschiedenen Übungen auch eine neue Spielart entwickelt: Beim sogenannten „Balance Swing“ wird zwar auch der Kreislauf so richtig in Schwung gebracht, beim Balance Swing wird allerdings nicht auf dem Trampolin gesprungen. Mindestens ein Fuß muss bei den verschiedenen Übungen Trampolinkontakt halten. Am Ende jeder Trainingseinheit können Sie sich bei sanfter Musik von den Strapazen erholen.

Alle beim Balance Swing angewandten Übungen basieren auf den Prinzipien der Chinesischen Medizin. Durch das sanfte Schwingen auf dem Trampolin werden die Kanäle, durch welche unsere gesamte Lebensenergie fließt, aktiviert. Hierdurch lösen sich Blockaden und Verspannungen auf.
Falls Sie diese Übungen dann auch noch barfuß ausüben erhalten Sie gleichzeitig auch noch eine Fußreflexzonenmassage.
Achten Sie zu Beginn jedoch auf die stets einzuhaltenden Phasen: Aufwärmen, Konditionierung, Stabilität, Kräftigung und Abkühlphase.
Nur wenn Sie ihre körperliche Balance im Griff haben sind Sie auch geistig wesentlich ausgeglichener.

Bookmark and Share

Ein Kommentar »

  • Tom schrieb:

    Meine Nachbarn haben eins für ihre Kinder im Garten, abundzu fliegen immer ein paar Köpfe am Fenster vorbei :D Scheint auf jedenfall spielerisch Kalorien abzubauen :P

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.