Home » Freizeitspaß, Schwimmen, Training

Triathlon für Anfänger – Schwimmen

7 Juni 2013 Keine Kommentare

Sie, haben schon einmal mit dem Gedanken gespielt an einem „Triathlon“ teilnehmen zu wollen,
wissen aber nicht so richtig, womit Sie beginnen sollten, unsere dreiteilige Serie erklärt Ihnen,
wie Sie Ihren ersten Sprint oder auch Volkstriathlon, erfolgreich bestreiten werden.

Da ein „Triathlon“, drei verschiedene Sportarten beinhaltet, Schwimmen, Radfahren, Laufen, ist Ihr
Herz – Kreislauf – System gefordert, bevor Sie anfangen zu trainieren, sollten Sie sich gründlich von Ihrem Arzt untersuchen lassen, dies wird meistens mit einem Belastungs-EKG durchgeführt, sie haben aber auch die Möglichkeit einer Sport Ärztlichen Untersuchung, die in vielen Kliniken durchgeführt werden, aber leider nicht von den Krankenkassen bezahlt werden.
Ein Volkstriathlon besteht aus folgenden Distanzen:

1. Schwimmen 500 Meter
2. Radfahren 20 Kilometer
3. Laufen 5 Kilometer

Abweichungen, in der Distanz sind natürlich möglich, dies entscheiden die Veranstalter vor Ort.

Wir wenden uns der ersten Disziplin zu „Schwimmen“, außer einer Badehose, werden Sie vielleicht
noch eine Schwimmbrille benötigen, die Sie vor Chlorwasser in den Augen schützen tut.
Brust oder Kraul schwimmen? Mit dieser Frage, werden Sie sich beim ersten Training auseinander
setzten müssen. Bedenken Sie bitte eins, es geht nicht darum Rekorde zu brechen, sondern ins Ziel
zu kommen. Viele Anfänger neigen zu der Annahme, das ein unsauberer Kraulstil schneller als Brustschwimmen ist. Weit gefehlt, Schwimmen Sie Ihren gewohnten Bruststil, arbeiten Sie an der
Technik, saubere Beinarbeit, auch Grätschbeinschlag genannt. Beine Richtung Gesäß, jetzt strecken
sie die Beine schnell und kräftig nach hinten, dann kommen die Arme, die Hände gerade nach vorne,
halten Sie diese unter Wasser, dadurch erzeugen Sie Vortrieb, Hände nach innen stellen, Ellenbogen
über Schulterbreite öffnen, der Zug ist unterhalb des Oberkörpers, danach wieder Hände nach vorne.
Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Achten Sie darauf gleichmäßig im Wasser zu liegen, dieses ist
auch beim Kraulen zu beachten, je ruhiger Sie sind um so schneller bewegen Sie sich nach vorne.
Kommen wir zum Freistil oder Kraulstil, durch wechselseitige Armzüge, sowie einem kontinuierlichen
Beinschlag wird ein Antrieb erzeugt. Sie blicken beim Kraulen immer auf den Beckengrund, nur beim Einatmen, neigen Sie den Kopf zur Seite, nehmen Sie bitte den Kopf nicht aus dem Wasser, das würde
Widerstand erzeugen. Der Beinschlag sollte Rhytmisch sein, normalerweise kommen auf zwei Armzüge
sechs Beinschläge. Trainieren können Sie dies mit kleinen Schwimmbrettern, halten Sie sich am Schwimmbrett fest und versuchen Sie gleichmäßige Beinschläge. Für die Arme gibt es ebenfalls ein Trainingsgerät das „Pullkick“, es wird zwischen das Gesäß geschoben und stabilisiert Ihre Beine, so das Sie sich ganz auf die Arme konzentrieren können. Denken Sie daran, Arme weit nach vorne, dann die
Hände nach außen öffnen, kräftig entlang des Körpers ziehen, an der Hüfte wieder zurück, die Arme
sind wieder vor dem Kopf. Beide Trainingsgeräte werden von vielen Hallenbäder, kostenlos zur
Verfügung gestellt. Selbstverständlich können Sie auch einen Schwimmkurs belegen, Informationen
erhalten Sie an Frei oder Hallenbäder. Denken Sie immer daran, sie sollen Spaß am Training haben,
lassen Sie sich Zeit, ihr Ziel zu erreichen, sie wollen keinen Ironman gewinnen.


Zuletzt zur Trainingsintensität, sie sollten versuchen mindestens 2 Mal die Woche zu Trainieren,
versuchen Sie am Anfang nicht auf Zeit zu Schwimmen, sondern achten Sie auf die Ausdauer.
Beginnen Sie zwischen 700 – 1000 Meter in den ersten Wochen, danach können Sie steigern oder
Geschwindigkeit Trainieren. Wir wünschen Ihnen viel Glück.

Nächste Woche:
Das Radfahren

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.