Home » Bio & Natur, Featured, Headline, Pflanzen & Heilkräuter

Über Kräuter und ihre Heilwirkung

2 Juli 2012 2 Kommentare

Kräuter mit HeilwirkungHeilkräuter und Gewürze

Die Liste der existierenden Heilkräuter auf Erden ist lang. Auch sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Nahrung. Es gibt viele Gewächse, welche meist in Wald oder auf Wiesen wachsen und sehr wohltuend wirken können. Wir möchten in diesem Artikel ein paar sehr interessante Gewächse näher betrachten und ihre Vorteile beleuchten. Welche Pflanzen eignen sich besonders gut für welche Bereiche des Lebens?

Regeneration und Entspannung

Schon Hippokrates sagte einst: “Der Tod liegt im Darm oder das vitale Leben”. Wer seinen Körper regeneriert, der kann sich auch ohne Bauchbeschwerden mit der Ackerminze etwas gutes tun und einen reinigenden Effekt erzielen.

Die Ackerminze

Die Ackerminze ist eine mehrjährige Pflanze mit Wuchshöhen von 15cm-45 cm. Die Pflanzen vermehren sich durch unterirdische Ausläufer. Die gestielten, haarigen Blätter haben einen elliptischen Charakter. Diese Pflanze kann bei folgenden Beschwerden helfen:

  • Erkältung
  • Blähungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Appetitlosigkeit
  • Magenkrämpfe
  • Rheuma
  • Migräne
  • Verstopfung
  • Menstruationsbeschwerden

es wirkt

  • beruhigend
  • schmerzstillend
  • antibakteriell

Viele Minzarten können für Schwangere und Kleinkinder übrigens gefährlich sein, Achtung an dieser Stelle. Im Zweifelsfalle und bei wiederkehrenden Beschwerden (Bauchschmerzen usw.) ist auf jeden Fall ein Fachmann aufzusuchen.

Baldrian

Dem Baldrian sagt man vor allem seine beruhigende Wirkung nach. In vielen Drogeriemärkten kann man Baldriantabletten kaufen, welche den natürlichen Schlaf fördern sollen. Der Baldrian hat ausserdem folgende zusätzliche Vorteile:

  • Er hilft bei Unruhe
  • Kann die Konzentration steigern,
  • Schlafbeschwerden verbessern,
  • eine Reizblase heilen,
  • Neurodermitiserscheinungen verschwinden lassen,
  • Rückenschmerzen und Verspannungen lösen,
  • den Blutdruck senken

er wirkt generell

  • beruhigend
  • krampflösend
  • schlaffördernd

Optik und Lebensart

Baldriangewächse sind meist mehrjährige Pflanzen. Selten ein- oder zweijährige. Die Laubblätter sind dicht um den Stengel angeordnet. Die Blattränder sind meist glatt aber hin und wieder auch gezähnt.

Reinigend und Libido steigernd

Alpen Mutterwurz

Optik und Lebensart

Die Pflanze duftet aromatisch, ist mehrjährig und wird etwa 15-50cm hoch. Die Blätter sind zwei bis dreifach gefiedert. Die sogenannten Dolden  sind 7 bis 15 strahlig und haben keine Hüllblätter. Die Blüten dieser Pflanze erscheinen zwischen Juni und August.

Welche Vorteile hat die Alpen Mutterwurz?

  • Sie kann aphrodisierend wirken,
  • den Appetit fördern,
  • entschlackend wirken,
  • den Magen stärken,
  • die Menstruation unterstützen,
  • Lungenverschleimungen auflösen,
  • Migräne verbessern

Vanille

Wer hätte gedacht, dass ein scheinbar so alltägliches Produkt so wirksam sein kann? Die Vanilleschote darf nicht mit dem künstlich hergestellten Vanillin verwechselt werden, welches höchstens annähernd den Geschmack der echten Vanille trifft. Das echte Vanille Gewürz hat nicht nur einen sehr angenehmen sowie unverwechselbaren Geschmack, sondern ist auch sehr gesund und kann uns in gewissen Bereichen des Lebens unter die Arme greifen:

  • Vanille steigert die Libido (Lustempfinden),
  • beruhigt die Nerven,
  • steigert das allgemeine Wohlbefinden,
  • fördert die Konzentration

Im Gegensatz zum künstlichen Vanillin sind das gesunde Eigenschaften, denn der künstlich hergestellte Stoff steht, im Gegensatz zur Schote, im Verdacht unsere Gesundheit negativ zu beeinflussen.

Aus welcher Pflanze gewinnt man das Gewürz?

Die Gattung Vanilla umfasst ca. 110 Arten, von welchen nur 15 die aromatischen Kapseln produzieren, welche man als Vanilleschote bezeichnet. Die wichtigste und meist verwendete Art ist die Gewürzvanille. Die Gewürzvanille gehört wie alle Vanillagewächse zu den Orchideen. Die Vanilleschote schmeckt übrigens nicht direkt nach dem ernten so lecker. Erst nach einem Fermentationsprozess und vielen inneren, chemischen Abläufen gewinnt die Schote ihren typischen Geschmack.

Fazit

Wie bereits am Anfang unseres Artikels erwähnt: Viele Gewächse bringen wertvolle Eigenschaften mit sich. Die Erde bietet uns offensichtlich alles was wir zum Leben brauchen. Leider kennen heutzutage sehr viele Menschen kaum noch den Ursprung von vielen Gewürzen, geschweige denn das zugehörige Gewächs. Da die Liste wirklich groß um nicht zu sagen unendlich ist, bereitet es auch uns Schwierigkeiten immer auf dem Laufenden zu bleiben.  Sicher werden wir in Zukunft weitere Heilkräuter und Besonderheiten vorstellen, also bleibt dran!

 

Bildnachweis: nkzs, stock.xchng

Bookmark and Share

2 Kommentare »

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.