Home » Bio & Natur, Ernährung, Ernährungstipps für Vegetarier & Veganer, Featured, Was ist wirklich Bio?

Vegan ernähren ohne Leistungsnachlass

12 Juni 2012 3 Kommentare

Vegan ernähren – ohne Mangelerscheinungen

Oft wird über Veganer und Vegetarier gesprochen. Es besteht vielerseits die Befürchtung, dass vor allem Veganer mit einem Leistungsnachlass zu kämpfen hätten. Viele Menschen haben Lust ihre Ernährung umzustellen, aber die Angst, deswegen nicht mehr komplett im Leben zu stehen ist zu groß. Wir von king-fit möchten in diesem Beitrag die wichtigsten Elemente einer ausgeglichenen Ernährung vorstellen und somit beweisen, dass es auch ohne Fleisch und sonstige Tierprodukte geht.

Protein

Proteine bestehen aus Aminosäuren. Nur wenige Produkte enthalten alle Aminosäuren die der Körper braucht. Überraschenderweise sind das neben Molkepräparaten vor allem pflanzliche Produkte wie z.B. das Protein, welches aus Hanfsamen gewonnen wird. Speziell dieses Produkt garantiert nicht nur ein ausgeglichenes Verhältnis Von Omega Fettsäuren, sondern hilft auch beim Abnehmen und garantiert einen gesunden Muskelaufbau (Alle Aminosäuren). Ausserdem kann man viel wertvolles Protein aus ganz herkömmlicher Nahrung aufnehmen. Gute Beispiele wären Linsen, Sojaprodukte und Reis.

Calcium

Überraschenderweise ist eher ein Magnesiummangel das Problem, als ein Calciummangel. Durch die meist Magnesiumarmen Tierprodukte wird die Calciumzufuhr zwar gedeckt, allerdings kann dieser Überschuss die Magnesiumaufnahme beschränken. Aus diesem Grund empfiehlt es sich vorwiegend pflanzliche Calciumlieferanten wie z.B. Sesam, Haselnüsse, Mandeln (Mandelpastete), Brennesseln usw. zu konsumieren. Diese Produkte sind gut verdaulich und liefern uns neben Proteinen und wertvollen Fettsäuren auch Calcium in vernünftigem Maße.

Magnesium

Meine persönliche Nr. 1 um mit genügend Magnesium versorgt zu sein : Bananen! Magnesium schützt uns vor allem vor Krämpfen, ermöglicht ein beschwerdefreies Training. Magnesium trägt erheblich zur Muskelentspannung bei. Weitere Lieferanten wären: Erdnüsse, Mandeln, Amaranth, Mohn, Dinkel, Hafer usw.

Eisen

Erkranken Veganer an Blutarmut, dank Eisenmangel? So ein Quatsch! Man muss nur ausgewogen essen: Neben tierischen Lebensmitteln (Spitzenreiter wären Blutwurst, Muskelfleisch) enthalten besonders Kürbiskerne, Sesam, Amaranth, Hirse, Leinsamen, Pfifferlinge, Sonnenblumenkerne usw. Viele dieser pflanzlichen Lebensmittel (besonders Kürbiskerne) haben ein so hohes Eisenvorkommen, das bereits eine damit angereichte Mahlzeit beinahe ausreicht um den ganzen Tag mit Eisen versorgt zu sein.

Fazit

Neben den meist einfacher aufzunehmenden Vitaminen sind Magnesium, Eisen, Calcium und Proteine die größten Fragenverursacher für Veganer. Wir hoffen wir konnten in diesem Artikel über die wichtigsten Grundsäulen aufklären, Fleischesser überzeugen und anregen und Veganer und Vegetarier beruhigen. Fakt ist: Die Menschen die vorwiegend von Tierprodukten leben und Leute belehren wollen sind nicht nur im Unrecht. Denn Vegan leben, kann bei nicht ausreichendem Fachwissen auch nach hinten losgehen. Die nachfolgenden Videos sollen als ergänzende Beweise dienen und euch anregen!

Vielen Dank für das Lesen, euer King-fit Team.

 

Bildnachweis: brainloc, stock.xchng

Bookmark and Share

3 Kommentare »

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.