Home » Diäten, Ernährung, Headline

Keto-Fans stärken das Profil der umstrittenen Diät

21 August 2018 Keine Kommentare

Keto Ketogene DiätDie Ironie der meisten Diäten ist, dass man schlichtweg die Kalorien reduziert. So steigt der Hunger jedoch noch mehr. Menschen nehmen mit kalorienreduzierter Ernährung zunächst ab, aber oft wieder zu, sobald ihr Hunger steigt, ihr Stoffwechsel sich verlangsamt und ihr Körper mehr Fett speichert. Einen anderen Ansatz wählt die Keto-Diät, bei der das Hungergefühl selbst reduziert wird.

Keto-Diät entstand als Therapieform gegen Epilepsie

Fast ein Jahrhundert, nachdem die Ärzte der Mayo-Klinik sie als letzte Therapie für epileptische Kinder entwickelt hatten, ist die ketogene Ernährung wieder da und trifft den Mainstream. Dabei wird sie von Fans hoch gelobt und gilt als Wundermittel für alles: von einem schnellen Weg, Pfunde zu verlieren, bis hin zu einer vielversprechenden Therapie für neurologische Probleme.

Wissenschaftliche Statistiken, die zeigen, wie viele Leute auf der Keto-Diät sind, sind schwer zu finden. Aber die Google-Suche nach „ketogenic“ hat sich in 5 Jahren fast verachtfacht, inspiriert durch die Unterstützung von Prominenten wie Halle Berry und Vanessa Hudgens. Netflix hat sogar einen Film produziert, The Magic Pill, der Menschen, die die Diät für alles von der Behandlung von Autismus bis zur Krebsbekämpfung verwenden, zeigt.

Es überrascht nicht, dass die Diät auch Kritik hervorgerufen hat. Nicht verwunderlich, denn einige Behauptungen der Keto-Fans über die weitreichenden gesundheitlichen Vorteile sind offenkundig übertrieben. Vielmehr ist die Keto-Diät, obwohl sie bei bestimmten Problemen wirksam ist, nicht für jedermann und in manchen Fällen gar potenziell schädlich.

 

Grundlagen der Keto-DiätKeto Ketogene Ernährungspyramide

Während viele Menschen berichten, die ketogene Diät versucht zu haben, haben sie es vermutlich nicht. Viele Leute denken, wenn sie auf ein paar Kohlenhydrate verzichten und etwas Fett auf ihren Teller geben, dann ist dies die Keto-Diät. So einfach ist es jedoch nicht. Diese Diät ist extrem streng.

 

 

 

 

 

Hier ein Beispiel für das tägliche Menü mit der Keto-Diät:

Frühstück

Rührei in Kokos- oder Olivenöl mit einer kleinen Menge nicht stärkehaltigem Gemüse (Spargel, Brokkoli oder Pilze). Mit saurer Sahne überziehen.

Mittagessen

Rucola- oder Spinatsalat mit Huhn, Thunfisch oder Sardinen als Eiweißquelle und geriebenem Cheddarkäse, Sonnenblumenkernen und Oliven als Fettlieferanten. Mit einem ölreichen Dressing auffüllen.

Abendessen

Marmoriertes Steak und Avocado mit sautiertem Spinat. Das Steak wird mit einer Pfannenbuttersoße serviert.

Snacks

Selleriestange und Mandelbutter, geschnittene Gurken- und Käsesandwiches, gemischte Nüsse und Samen.

Quelle
Die Ketogene Diät: Der wissenschaftlich bewiesene Ansatz zur schnellen, gesunden Gewichtsabnahme, von Kristen Mancinelli.

Mediziner und Gesundheitsexperten warnen

Experten stellen fest, dass das Erreichen eines ketogenen Zustandes, in dem der Körper Fett verbrennt, diesen Ansatz nicht erfordert. Eine Diät, die Kohlenhydrate und ungesunde Fette begrenzt, aber gesunde Proteine enthält, kann die gleichen Ziele erreichen.

Sie können Ihren Körper in einen ketogenen Zustand versetzen, ohne der Diät genau zu folgen. Im Allgemeinen bedeutet es, sehr wenige Kohlenhydrate, viel Fett und Protein zu essen.

Viele Menschen auf der Keto-Diät erhalten ungefähr 80 % ihrer Kalorien vom Fett, 5 % bis 10 % von den Kohlenhydraten und den Rest vom Protein. Das bedeutet, dass die Kohlenhydrataufnahme etwa 20 Gramm pro Tag beträgt. Ein Apfel hat mehr als das.

Es gibt zwei angebliche Vorteile, wenn man sich so kohlenhydratarm ernährt: Innerhalb einer Woche stabilisiert sich der Blutzucker und der Insulinspiegel sinkt, ein Vorteil für alle, die mit Diabetes zu kämpfen haben. Ohne Kohlenhydrate rutscht der Körper in eine sogenannte Ernährungsketose, in der die Leber Körperfett als Energiequelle abbauen kann. Dabei entstehen Verbindungen, so genannte Keto-Körper, die in das Rückenmark und das Gehirn gelangen und dort unter anderem den Hunger dämpfen.

 

Frühe Forschungsergebnisse zeigen, dass eine ketogene Diät unterschiedlich sein kann

Eine große Analyse von 13 Studien, veröffentlicht im British Journal of Nutrition, zeigt, dass Menschen auf der Keto-Diät mehr Gewicht verlieren und halten als Menschen auf fettarmen Diäten, die mehr Kohlenhydrate gestatten. In einer weiteren 8-wöchigen Studie mit 34 fettleibigen Männern und Frauen verloren diejenigen, die eine ketogene Ernährung hatten, fast 10 % ihres Körperfetts, während diejenigen, die eine fettarme Ernährung hatten, lediglich 2,3 % verloren.

Die Wissenschaftler vermuten, dass das Gehirn weniger Entbehrungen wahrnimmt und der Stoffwechsel beschleunigt wird. Somit hilft der eigene Körper beim Abnehmen.

Keto Ketogene Ernährung

 

Keto-Diät nicht nur für Gewichtsverlust

Der Gewichtsverlust ist nur ein Anwendungsgebiet der Keto-Diät. Einige Kliniken haben damit begonnen, die ketogene Ernährung als eine Möglichkeit zur Therapie von Diabetes zu erforschen.

Eine neue Studie von 34 übergewichtigen Erwachsenen mit Prädiabetes oder Typ 2 Diabetes fand heraus, dass die Teilnehmer auf der Keto-Diät größere Verbesserungen im Blutzucker hatten und wahrscheinlicher waren, ihre Diabetesmedikation zu reduzieren.

Der Arzt Eric Kossoff gilt als Experte für die Anwendung der ketogenen Ernährung bei Anfallsleiden. Er hat gezeigt, dass etwa die Hälfte derjenigen Kinder, die sich mit der Keto-Diät ernähren, deutlich weniger epileptische Anfälle erleiden. Jetzt wird die Keto-Diät auch bei Erwachsenen zur Behandlung von Anfallsleiden erforscht. Und Neurologen fangen an, andere Wege zu erforschen, um die Diät zu benutzen.

Ketone wirken auf Mitochondrien, die zellulären Kraftzentren der Neuronen. Auch Fette fördern das Gehirn, und veränderter Glukosestoffwechsel kann womöglich Anti-Krebs-Wirkungen haben.

Es ist zu früh, die Diät für solche Anwendungen zu empfehlen, aber aktuell werden Studien durchgeführt, um die Auswirkungen der Keto-Diöt für Alzheimer, Autismus, traumatische Gehirnverletzung und Gehirnkrebs zu erforschen.

 

Nachteile und Kritik im Überfluss

Der in Austrialien gedrehte Netflix-Dokumentarfilm, The Magic Pill, hat bei der Australian Medical Association Empörung ausgelöst. Der Präsident der Gruppe, Michael Gannon, nannte die Behauptungen des Films „offensichtlich lächerlich“. In einem Interview mit The Daily Telegraph nannte er den Film einen Kandidaten für einen Filmpreis in der Kategorie „Filme, die am wenigsten zur öffentlichen Gesundheit beitragen“.

Unterdessen warnten die amerikanische Kardiologen vor kurzem, dass Kokosnussöl, eine der Standsäulen der Keto-Diät, viel gesättigte Fettsäuren enthält und die Werte von schlechtem Cholesterin anheben kann. Es wird empfohlen, im Rahmen einer gesunden Ernährung nicht mehr als 6% gesättigte Fettsäuren zu sich zu nehmen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Verzehr von Kokosnussöl nicht erforderlich ist, um einen ketogenen Zustand zu erreichen.

 

Dann gibt es noch die Nebenwirkungen

Während sich der Körper an die Ernährungsketose anpasst, bekommen viele Anhänger die „Keto-Grippe“ – allgemeines Unwohlsein, Übelkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Dieser Zustand kann 4 bis 5 Tage dauern. Weil die Diät zu einem Mangel an Fasern führen kann, kann Verstopfung ein Problem sein. Ebenso kann es zu einem Mangel an Vitaminen, Mineralien und Elektrolyten sowie Nierensteinen kommen.

Sich ketogen zu ernähren ist nicht einfach. Und nicht für jedermann gut. Eine überschaubare Low-Carb-Diät, zusammen mit intermittierendem Fasten, kann einige der gleichen Ergebnisse für den Körper erzielen. Aber für Leute, die eine alles oder nichts Entscheidung mögen, kann die Härte der Keto-Diät richtig sein und der schnelle Gewichtverlust am Anfang motiviert.

Wer die Keto-Diät probieren möchte, sollte sich bemühen, eine Mischung der Fette und kohlenhydratarmer Gemüse zu erhalten. Es gibt in der Regel keine Kalorieneinschränkungen in der Ernährung, da sich die Menschen durch Fett in der Regel voller fühlen und ihr Appetit auf natürliche Weise abnimmt.

 

 

 

Bestseller Nr. 1
Ketogene Ernährung für Einsteiger: 77 leckere Rezepte für die Ketogene Diät inkl. 14 Tage Diätplan
  • Food Experts
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 107 Seiten
Bestseller Nr. 2
Der Keto-Kompass: Das aktuelle Wissen über Ketone, Ketose und ketogene Ernährung. Wirkweisen, Anwendungen und Chancen in jedem Alter. Mit 30 Rezepten.
  • Ulrike Gonder, Marina Lommel, Julia Tulipan, Brigitte Dr. Karner
  • Herausgeber: Systemed Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (22.11.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten

Schreibe einen Kommentar!

Einen Kommentar hinzufügen, or trackback von deiner eigenen Seite. Du kannst auch unseren RSS Feed abbonieren.

Seid nett. Bleibt sauber. Bleibt beim Thema. Kein Spam.

Du kannst folgene HTML Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar weblog. Um deinen eigenen Avatar zu bekommen, registiere dich bei Gravatar.